Nachrichten

Unter dem Motto "Auf und werde!" veranstaltet das AKD, das Amt für kirchliche Dienste in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische...

Eigentlich sollte am 17. Oktober 2020 in der Jakobskirche Nürnberg das zweite Pilgerforum stattfinden. Doch da hat das Corona-Virus den Veranstaltern...

Unter dem Motto "Räume zum Wachsen" veranstaltet das Gottesdienst-Institut der Evang.-Luth. Kirche in Bayern in Zusammenarbeit mit dem Spirituellen...

Für die von uns unterstützten Pilgerherbergen beginnt jetzt eine schwere Zeit. Nachdem sie monatelang geschlossen waren, müssen Sie jetzt erhöhte...

Unsere Mitglieder erhalten zum 70., zum 75.und zum 80. Geburtstag und ab da jährlich eine Glückwunschkarte (ca. 200 pro Jahr). Für die Vorbereitung...

Alle Nachrichten ...

Ehrenamtliche Wege-Paten für die von uns betreuten Pilgerwege gesucht

Veröffentlicht am:

Unsere Gesellschaft hat die Verantwortung für folgende Jakobswege in Franken und Süddeutschland:

  • Vacha – Fulda – Würzburg
  • Würzburg – Rothenburg – Ulm
  • Bamberg – Uffenheim
  • Nürnberg – Heilsbronn – Rothenburg
  • Hof – Bayreuth – Nürnberg
  • Tillyschanz – Nürnberg
  • Nürnberg – Eichstätt
  • Eschlkam – Regensburg – Eichstätt – Donauwörth

Für diese Wege und/oder einzelne Teilabschnitte suchen wir ehrenamtliche „Wege-Paten“ mit folgenden Aufgaben:

  • Schnittstelle zwischen den am Weg liegenden Einrichtungen (Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten, Pilgerherbergen, Pfarreien, Gemeinden usw.) und der Fränkischen St. Jakobus-Gesellschaft (bzw. deren Arbeitskreis Wege)
  • Sicherstellen/koordinieren, dass die Wege zur Prüfung der Beschilderung und der Wegebeschaffenheit jährlich abgegangen werden
  • Abstimmung mit den für die Beschilderung zuständigen Stellen (Wandervereine, Tourismuskörperschaften und ähnliches)
  • Prüfen der von uns gepflegten Wegebeschreibung und des Übernachtungsverzeichnisses (Flyer, Internet) auf Aktualität und Veranlassung von Änderungen
  • Vertreten der Interessen unserer Gesellschaft bei (geplanten/veranlassten) Änderungen an der Wegführung
  • Mitarbeit im „AK Wege“ der Fränkischen St. Jakobus-Gesellschaft

Die Aufgabe erlaubt viel Gestaltungsspielraum, daher kann nur schwer abgeschätzt werden, wie der zeitliche Aufwand ist. Wenige Stunden im Monat sollten ausreichend sein. Anfallende Unkosten (Schreibmaterialien, Fahrtkosten) werden ersetzt. Regelmäßige Abstimmungen mit dem Ziel einer einheitlichen Außendarstellung sind geplant.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse und für Rückfragen an den kommissarischen Leiter des Arbeitskreises "Wege" Wolfgang Greubel, 01577-720-2216, wolfgang.greubel@googlemail.com